F&R/Finanz- und Rechnungswesen

F&R Finanz und Rechnungswesen (branchenunabhängig)

Funktionsumfang

Finanzbuchhaltung, welche in einer oder mehreren Währungen geführt werden kann. Der Kontenplan wird durch den Benutzer selbst definiert und kann beliebig gestaltet werden (keine Nummernkonventionen). Die erfassten Beleg (eventuell mittels Belegartentexten) können provisorisch und defnitiv verbucht werden. Diverse Auswertungen (Erfolgsrechnungen, Bilanzen, Kontoauszüge, Saldolisten usw.) erlauben dem Benutzer die Daten auszuwerten. Im Budgetprogramm können die Daten pro Konto (Jahresbudget) oder pro Monat erfasst und mittels Budget- und Vorjahres-Vergleichen ausgewertet werden. Mittels Dienstprogrammen stehen Funktionen für Jahreswechsel, Belegkorrekturen sowie weitere Hilfsmittel zur Verfügung.

Debitorenbuchhaltung, mit automatischer Übernahme der Rechnungen aus den diversen Fakturierungsprogrammen. Selbstverständlich können die Rechnungen auch von Hand erfasst und abgespeichert werden. Diverse OP- und Fälligkeitslisten geben dem Benutzer Auskunft über die offenen Rechnungen. Zahlungen können von Hand oder mittels Datenträger (OCRB/VERS vorausgesetzt) eingelesen werden. Mit dem integrierten Mahnwesen (3-stufig) können die säumigen Zahler in bis zu vier verschiedenen Sprachen an ihre Pflichten erinnert werden. Das Rechnungsarchiv erlaubt das Auswerten der Daten über längere Perioden (Jahre). Hilfsmittel wie Verzugszinslisten lassen Sie die Kundenbonität überprüfen/beurteilen.

Kreditorenbuchhaltung, mit einem eventuell vorhandenen Belegleser für Einzahlungsscheine können die Kreditorenrechnungen erfasst werden. Selbstverständlich können die Rechnungen auch von Hand erfasst und abgespeichert werden. Diverse OP- und Fälligkeitslisten geben dem Benutzer Auskunft über die noch zu bezahlenden Lieferantenrechnungen. Vergütungen können mittels Vergütungsauftrag oder mittels Datenträger (DTA) ausgeführt werden. Das Rechnungsarchiv erlaubt das Auswerten der Daten über längere Perioden (Jahre). Hilfsmittel wie Umsatz pro Lieferant liefern die nötigen Daten um mit Ihren Kreditoren zu verhandeln.

Kostenstellenabrechnung, mit welcher der Kostenstellenplan (bis 999 Kostenstellen) bearbeitet werden kann. Dieser ist 3-stufig aufgebaut (Haupt-, Unter-gruppe und Kostenstelle) und wird vom Benutzer selbst definiert. Die Daten werden automatisch aus der Finanzbuchhaltung übernommen und für die Auswertungen bereitgestellt. Erfolgsrechnungen auf allen 3 Stufen mit Budget- und Vorjahresvergleich geben Auskunft über den Erfolg pro Kostenstelle, Kostenstellengruppe sowie über die Kostenstellenhauptgruppe. Diverse weitere Listen erlauben das effiziente Führen der Kostenstellen respektive der dafür verantwortlichen Mitarbeiter.

Mitarbeiterverwaltung/Lohnbuchhaltung, im Bereich Mitarbeiterverwaltung werden die Stammdaten der Mitarbeiter wie Adressen, Bankverbindungen, Kinder Kontierungen usw. bearbeitet und ausgewertet. Lohnstammdaten wie Lohnartenstamm (frei definierbar durch den Benutzer), Standardlohnblätter pro Mitarbeiter erleichtern die monatliche Verarbeitung der Lohndaten. Diese reduziert sich auf die Eingabe der variablen Lohndaten (Stunden, Spesen usw.) und erlaubt dem Benutzer die nötigen Journale und Auszahlungsbelege zu erstellen. Selbstverständlich kann die Auszahlung mittels Vergütungsauftrag oder via Datenträger (DTA) erfolgen. Ergänzt wird das Programm mit den Funktionen für die Jahresendverarbeitung wie AHV/ALV-Abrechnung, erstellen der Lohnausweise und Versicherungsabrechnungen (SUVA). Diverse Auswertungen wie Lohnkonto pro Mitarbeiter, Lohnrekapitulationen pro Mitarbeiter oder pro Firma, Lohnsummen pro Lohnart oder Vorjahresvergleiche pro Lohnart runden dieses leistungsfähige Programm ab.

Zurück zur Übersicht